Beitragsbild

Inspiration, woher kommt sie?

Irgendwie scheint sie einfach da zu sein. Den genauen Moment einer Inspiration auszumachen ist wohl fast nicht möglich. Ich weiß gar nicht ob das so wichtig ist, zu wissen, woher sie kommt, die Inspiration. Ich weiß nur, wenn die Inspiration dich gefunden hat oder du von der Inspiration gepackt bist, dann hast du sowas wie eine Eingebung oder einen genialen Einfall, eine super Idee und fühlst dich vom einen auf den anderen Moment einfach nur gigantisch, fast schon als ob du erleuchtet worden bist, aber vergiss nach dem Heiligenschein zu schauen, den hab ich  noch nie gesehen. Inspiration scheint das einschlagende Momentum zu sein, wo sich deine Gedanken zu einem fertigen Bild fügen oder endlich einen Sinn machen. Vielleicht hat dich seit Tagen oder Wochen etwas beschäftigt und mit einem mal weißt du die Lösung und fühlst dich erleichtert. Du weißt endlich wie du was zu machen hast, damit sich dein Problem löst, deine Idee umsetzen lässt oder durch Eingebung ein ganz neues Projekt geboren wird.

Was mache ich mit der Inspiration?

When it hit you – die Inspiration, dann gibt es eigentlich nur eine Antwort loslegen, tun, tun, tun. Lass dich durch nichts ablenken, schaffe dir die Zeit die du brauchst um der Inspiration zu folgen. Schreibe nötige Gedankengänge unmittelbar auf, mache eine Stichpunkte Liste, besorge dir nötige Materialien oder Informationen um anfangen zu können oder suche Personen auf die dir vielleicht helfen können.  Las dich einfach nicht abhalten den Boot, den die Inspiration in dir freigesetzt hat nach zu gehen bevor sie sich wegen nicht Beachtung wieder verzieht. Vielleicht erzählst du einer vertrauten Freundin/Freund davon, denn gerade jetzt strahlst du beim erzählen soviel Kraft aus. Soviel Euphorie liegt in deinen Worten.

Wie erhalte ich mir die Inspiration?

Naja, das ist gar nicht so einfach. Hat die Inspiration erst mal verlassen, dann hilft es oft, wenn du Plätze aufsuchst, an denen du schon mal inspiriert worden bist. Vielleicht solltest du wieder mal ein Buch lesen, da kommt schon mal Inspiration mit ins Spiel. Manchmal schlägt die Inspiration zu beim betrachten eines Bildes zu. Schöne, tiefgreifende oder philosophische Gespräche sorgen auch dafür, das du inspiriert bist, wenn du nach hause kommst. Inspiration kann sich auch zeigen, wenn du einfach nur da sitzt und beobachtest. Vielleicht sitzt du gerade in einem Café und beobachtest das Geschehen um dich herum. Es kann auch sein, das dein Blick auf etwas ganz spezielles gerichtet ist und auf einmal ist sie da, die Inspiration. Es gibt wirklich unglaublich viele Möglichkeiten, wo du eine Begegnung mit der Inspiration haben kannst, rechne einfach immer damit und dann kannst du ihr fast nicht aus dem Weg gehen. Sei einfach offen dafür, na das hört sich wieder so seltsam an, na sei einfach aufmerksam und präsent im Augenblick und erlebe ihn mit deiner ganzen Aufmerksamkeit.

Wie wichtig ist Inspiration eigentlich?

Ich möchte kein Leben ohne Inspiration leben. Inspiration gibt dir einen boost und pusht dich, das wirkt sich unweigerlich auf dein Wohlbefinden aus. Es stärkt dich irgendwie, du lernst dich von einer anderen Seite kennen, eine schöne Seite, das wirkt sich bestimmt bei jedem anders.

Bei mir meist, das ich einen kreativem Tatendrang verspüre und einfach anfange zu nähen, zu zeichnen, zu schreiben. Betrachte ich mir dann das vollbrachte Werk gibt das meinem Selbstbewusstsein und meinem Selbstvertrauen ganz erheblichen Aufschwung und ich bin begeistert, was ich alles mit meinen Händen schaffe oder welche Worte mein Geist zu Papier bringt. Ja, ich bin dann meist echt stolz auf mich. Und so ein bisschen Egopflege ist nicht wirklich schlecht, denn wenn es mir gut damit geht profitieren die anderen um mich herum auch davon.

Das hab ich bei meinem letzten Inspirations Flash geschaffen, es war nach einem Seminarwochenende über Scanner, mit der Mutter aller Scanner, Barbara Sher.

MairoMMairoM

MairoMMairoM

Mehr findest du auf www.mairom.de

Was tut die Inspiration für dich?

In jedem Falle bereichert sie dein Leben und wer weiß, vielleicht auch das Leben anderer. Inspiration kann etwas in dir zum Leben erwecken, das du niemals in dir vermutet hast, du erkennst eine Stärke in dir. Du lernst dich ganz neu kennen. Es scheint als öffnet die Inspiration etwas in dir, einen besseren Zugang zu deinen Bedürfnissen, zu deinen Träumen, an den Glauben zu dir selbst, an die Schönheit des Lebens. Die Inspiration sorgt dafür, das du Chancen in deinem Leben besser wahrnimmst, das es dir leichter fällt Entscheidungen zu treffen, basierend darauf, das du ganz tief aus dir heraus sicher bist, das die eine oder andere Entscheidung richtig ist, du fühlst es einfach und dieses Gefühl ist stark. Inspiration macht einfach Sinn, es gibt kein Leben, das frei von Inspirationen ist, man kann sie aber bei ständigem ignorieren aus dem Leben vertreiben.

 

Inspiration – und das sagt Wikipedia dazu

versteht man allgemeinsprachlich eine Eingebung, etwa einen unerwarteten Einfall oder einen Ausgangspunkt künstlerischer Kreativität. Begriffsgeschichtlich liegt die Vorstellung zugrunde, dass einerseits Werke von Künstlern, andererseits religiöse Überlieferungen Eingebungen des (nicht notwendig personal verstandenen) Göttlichen seien – eine Vorstellung, die sich sowohl in vorderorientalischen Religionen als auch bei vorsokratischen Philosophen findet und dann eine breite Wirkungsgeschichte entfaltet. Mehr zur Inspiration auf Wikipedia.

 

 

Written by Scannerin

Leave a Comment